Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

June 11 2017

8105 1fca 500

holyromanhomo:

ourexes:

he came for his entire life holy shit

Reposted fromMerelyGifted MerelyGifted

June 01 2017

March 15 2017

March 03 2017

Die am 19. Februar gehaltene Dresdner Rede von Matthias Platzeck im Wortlaut.

March 02 2017

Bei mir hat's schon geklappt!
:)
Reposted frombootlegs bootlegs

July 08 2015

We know over 200,000 young women and girls have been trafficked to work in cotton mills in Tamil Nadu, India. Recruited under false promises through a scheme called Sumangali. They are promised a lump sum payment after 3-5 years but often receive nothing. There is little or no training or health and safety equipment. Their freedom is restricted, often living in onsite hostels, and their contact with the outside world limited.  

STOP THE TRAFFIK is campaigning to end trafficking through this scheme and across the whole fashion supply chain.

Reposted fromunbill unbill
Bisher war ich dem Europaparlament peinlich, seit dem Wochenende ist mir meine Tätigkeit im Europaparlament peinlich.
Martin Sonneborn | Politik & Gesellschaft | Bayern 2
Reposted fromntropie ntropie viae-gruppe e-gruppe

July 07 2015

Ich bin wirklich kein Freund der Theorie, die deutschen Medien seien massenhaft durch die USA gelenkt. War ich nie, weil die deutschen Medien auch ohne amerikanische Hilfe Unsinn verzapften können. Und wenn man sich den „Brennpunkt“ vom 5. Juli 2015 nach dem Referendum der Griechen ansieht, funktioniert besagte Theorie der Gleichschaltung deutscher Medien durch die Amerikaner eh nicht mehr. Weil aus den Vereinigten Staaten schon länger Kritik an der europäischen Austeritätspolitik kommt. Die ARD allerdings kann tendenziös einseitig auch ganz ohne fremde Hilfe berichten, wie der Brennpunkt vom Sonntag zeigt. Diese 15 Minuten „Berichterstattung“ waren ein Schlag ins Gesicht der Geldgeber für das öffentlich-rechtliche Fernsehen. Und die Geldgeber, das sind wir, die Gebührenzahler.

Sigmund Gottlieb, der durch die Sendung führte, war bereits zuvor mehrfach durch einseitige Berichterstattung aufgefallen. Wobei das doch sehr zurückhaltend formuliert ist. Der Mann hat wochenlang gnadenlos gegen die Griechen gehetzt und war dabei so arrogant und provozierend, dass selbst ein Wolfgang Schäuble davon lernen könnte. Im Brennpunkt machte er damit weiter.

ARD Brennpunkt: Mehr Bullshit geht nicht mehr » Spiegelfechter
Reposted frome-gruppe e-gruppe

July 06 2015

Reposted fromhamataikobaia hamataikobaia

July 05 2015

Michael Nevradakis: In your book, you write about how you were, for many years, a so-called "economic hit man." Who are these economic hit men, and what do they do?

John Perkins: Essentially, my job was to identify countries that had resources that our corporations want, and that could be things like oil - or it could be markets - it could be transportation systems. There're so many different things. Once we identified these countries, we arranged huge loans to them, but the money would never actually go to the countries; instead it would go to our own corporations to build infrastructure projects in those countries, things like power plants and highways that benefitted a few wealthy people as well as our own corporations, but not the majority of people who couldn't afford to buy into these things, and yet they were left holding a huge debt, very much like what Greece has today, a phenomenal debt. And once [they were] bound by that debt, we would go back, usually in the form of the IMF - and in the case of Greece today, it's the IMF and the EU [European Union] - and make tremendous demands on the country: increase taxes, cut back on spending, sell public sector utilities to private companies, things like power companies and water systems, transportation systems, privatize those, and basically become a slave to us, to the corporations, to the IMF, in your case to the EU, and basically, organizations like the World Bank, the IMF, the EU, are tools of the big corporations, what I call the "corporatocracy."

An Economic Hit Man Speaks Out: John Perkins on How Greece Has Fallen Victim to "Economic Hit Men"
Reposted frome-gruppe e-gruppe
Männer sind Jäger, Frauen Heimchen – das sei nun einmal unser evolutionäres Erbe. So verbreitet diese Ansicht auch ist, einer genauen Prüfung hält sie nicht stand, erklärt die Archäologin Linda Owen.
Geschlechterrollen: Steinzeit-Klischees - Spektrum der Wissenschaft
Reposted fromSteinkauz Steinkauz viagingerglue gingerglue
8251 7e4b 500


PRO ASYL
Cheikh hat im Senegal Jura studiert, spricht fließend Englisch, Französisch, Arabisch, Spanisch und verschiedene afrikanische Sprachen.

Seit 11 Monaten ist er in Deutschland, spricht mittlerweile sehr gut Deutsch und hat viele Freunde im bayerischen Babenhausen gefunden.

Nach Jahren der Flucht und Perspektivlosigkeit möchte Cheikh endlich eine Ausbildung beginnen und sein Leben in die Hand nehmen. Kein Problem, zwei Ausbildungsbetriebe würden ihn gerne einstellen – wäre da nicht der Freistaat Bayern.

Bayern geht einmal mehr einen Sonderweg und verbietet vielen Flüchtlingen Ausbildung und Arbeit. 90 Prozent der aktuell abgelehnten Flüchtlinge sowie eine große Zahl von Flüchtlingen, die schon länger in Bayern leben und sich gut integriert haben, werden seit März mit pauschalen Ausbildungs- und Arbeitsverboten belegt.

Obwohl sie ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten könnten, werden viele Flüchtlinge so zum Sozialleistungsbezug gezwungen. Die Möglichkeit, sich eine Perspektive in einem selbstbestimmten Leben aufzubauen, wird ihnen verwehrt.

Der Bayerischer Flüchtlingsrat hat eine Petition gegen diese Praxis der Desintegration durch Ausbildungs- und Arbeitsverbote gestartet.

Bitte unterstützt das Anliegen und zeichnet die Petition, damit Cheikh und tausende andere Flüchtlinge in Bayern nicht weiter in der Perspektivlosigkeit verzweifeln müssen!



https://www.openpetition.de/petition/online/ausbildungs-und-arbeitsverbote-beenden-integration-ermoeglichen
Reposted fromverschwoerer verschwoerer viagingerglue gingerglue

July 01 2015

2828 23b7
Reposted fromverschwoerer verschwoerer
2830 aa8d
Reposted fromverschwoerer verschwoerer

June 30 2015

9734 02f6
Reposted fromverschwoerer verschwoerer

June 26 2015

Play fullscreen
Der Stracheldraht durch die Köpfe der Menschen -
Volker Pispers...
aus alter Bitterkeit wächste neues aufbruchsbereit
Atomausstieg 2015 – gehen ohne Atomkraftwerke die Lichter aus?
Alle AKW könnten sofort abgeschaltet werden

Nicht nur das AKW Grafenrheinfeld, sondern alle neun noch laufenden AKW sind für die Stromversorgung überflüssig und könnten schon 2015 abgeschaltet werden. In einer aktuellen Studie im Auftrag von .ausgestrahlt hat das Energiewende-Beratungsunternehmens Arepo Consult die vorhandenen Stromerzeugungskapazitäten untersucht. Demnach stehen selbst unter extrem pessimistischen Annahmen (Dunkelheit, deutschlandweite Flaute, maximal hoher Strombedarf) rechnerisch genügend nicht-atomare Kraftwerke zur Verfügung, um den gesamten Stromverbrauch in Deutschland jederzeit zu decken...
[zur Studie (pdf)]
https://www.ausgestrahlt.de/hintergrundinfos/studien
Reposted fromunbill unbill

June 24 2015

Barkha Dutt, of NDTV, shuts down white feminism at the Women in the World summit in New York City. [X]

(Source: baawri)



Fuck Yeah Diomedes
Reposted fromlordminx lordminx viagingerglue gingerglue
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl