Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

December 07 2016

December 04 2016

Zwei Psychologen war in den 1980ern der Nachweis gelungen, dass jeder Charakterzug eines Menschen sich anhand von fünf Persönlichkeitsdimensionen messen lässt, den Big Five: Offenheit (Wie aufgeschlossen sind Sie gegenüber Neuem?), Gewissenhaftigkeit (Wie perfektionistisch sind Sie?), Extraversion (Wie gesellig sind Sie?), Verträglichkeit (Wie rücksichtsvoll und kooperativ sind Sie?) und Neurotizismus (Sind Sie leicht verletzlich?). Anhand dieser Dimensionen kann man relativ genau sagen, mit was für einem Menschen wir es zu tun haben, also welche Bedürfnisse und Ängste er hat, und aber auch, wie er sich tendenziell verhalten wird. Das Problem aber war lange Zeit die Datenbeschaffung, denn zur Bestimmung musste man einen komplizierten, sehr persönlichen Fragebogen ausfüllen. Dann kam das Internet. Und Facebook. Und Kosinski.

Die Bombe der Psychometrik

...
Was Kosinski genau genommen erfunden hat, ist eine Menschensuchmaschine.
...
Bisher, so Nix [Chief Executive Officer von Cambridge Analytica], seien Wahlkampagnen nach demografischen Konzepten geführt worden, «eine lächerliche Idee, wenn Sie drüber nachdenken: Alle Frauen erhalten die gleiche Nachricht, bloss weil sie das gleiche Geschlecht haben – oder alle Afroamerikaner, wegen ihrer Rasse?» So dilettantisch arbeitet das Kampagnenteam von Hillary Clinton, das braucht Nix hier gar nicht zu erwähnen, es unterteilt die Bevölkerung in vermeintlich homogene Gruppen – genauso wie all die Meinungsforschungsinstitute es taten, die Clinton bis zuletzt als Gewinnerin sahen.
...
Wenn man wissen will, wo zum Beispiel jüdische Frauen wohnen, kann man diese Informationen einfach kaufen. Inklusive Telefonnummern. Nun kreuzt Cambridge Analytica diese Zahlenpakete mit Wählerlisten der Republikanischen Partei und Onlinedaten wie Facebook-Likes – dann errechnet man das Ocean-Persönlichkeitsprofil: Aus digitalen Fussabdrücken werden plötzlich reale Menschen mit Ängsten, Bedürfnissen, Interessen – und mit einer Wohnadresse.
...
Ab Juli 2016 wird für Trump-Wahlhelfer eine App bereitgestellt, mit der sie erkennen können, welche politische Einstellung und welchen Persönlichkeitstyp die Bewohner eines Hauses haben. Wenn Trumps Leute an der Tür klingeln, dann nur bei jenen, die die App als empfänglich für seine Botschaften einstuft. Die Wahlhelfer haben auf den Persönlichkeitstyp des Bewohners angepasste Gesprächsleitfaden bereit. Die Reaktion wiederum geben die Wahlhelfer in die App ein – und die neuen Daten fliessen zurück in den Kontrollraum von Cambridge Analytica.
...
Auch der Umstand, dass Trump so wenig Geld ausgab, könnte sich mit der Effektivität persönlichkeitsbasierter Werbung erklären. Und auch, dass er drei Viertel seines Marketingbudgets in den Digitalbereich steckte. Facebook erwies sich als die ultimative Waffe und der beste Wahlhelfer, wie ein Trump-Mitarbeiter twitterte. Das dürfte beispielsweise in Deutschland der AfD gefallen, die mehr Facebook-Freunde hat als CDU und SPD zusammen.
...

 Psychologisches Targeting, wie Cambridge Analytica es verwendete, steigert die Clickraten von Facebook-Anzeigen um über 60Prozent. Die sogenannte Conversion-Rate, also wie stark Leute – nachdem sie die persönlich zugeschnittene Werbung gesehen haben – auch danach handeln, also einen Kauf tätigen oder eben wählen gehen, steigerte sich um unfassbare 1400 Prozent.


https://www.dasmagazin.ch/2016/12/03/ich-habe-nur-gezeigt-dass-es-die-bombe-gibt/
Reposted bydhoopunbillnvm
Play fullscreen

‘Alarming attack on journalism & the truth at Standing Rock’ – Josh Fox

serious governmental protest against democratic protest

December 03 2016

Mich wundert schon lange nichts mehr ! 
Martin Schulz , der neoliberale Einpeitscher gegen Griechenland, der Einpeitscher gegen Russland, der Juncker-Freund und Repräsentant einer arroganten #Brüsseler Polit-#Elite erhält von dem dem Russlandhasser und Neolibaren #Gauck das #Verdienstkreuz . 
Schulz besonderer Verdienst ist, dass er noch schnell #CETA in Brüssel durchpeitscht. Das gefällt Gauck natürlich besonders gut ! 
Und da wundern sich diese Marionetten in Berlin und Brüssel, dass sich die Menschen angewidert von der Politik abwenden ?! Margareth Gorges
Reposted frome-gruppe e-gruppe

An einer Stelle stellt der Interviewer fest, Jebsen werde oft vorgeworfen, dass er mit Leuten (öffentlich) rede, die von anderen Medien gemieden würden. Gerade erst habe er bei Frauke Petry um ein Interview angefragt. Dazu Jebsen:

„Ja, warum denn nicht? Ich möchte gerne wissen, wie tickt eine Ex-Hausfrau und Mutter von vier Kindern, die Chemie studiert hat, die sehr viele Brüche in ihrem Leben hatte, vom Osten in den Westen gegangen ist, nachdem der Vater die Familie verlassen hat und in den Westen ging, die sich dann selbständig machte und die AfD mitgründete? Mich interessiert einfach, warum tut eine Frau wie Petry das. Sie hätte doch einfach eine Industriekarriere machen können. Warum hat sie sich stattdessen für dieses verlogene Geschäft der Politik entschieden. Ich muss mich, wenn ich als Journalist später ernst genommen werden will, mit ihr treffen und sie befragen. Ich finde es höchst merkwürdig, dass ausgerechnet eine Gesellschaft, die von sich behauptet offen zu sein, Menschen nicht zu Wort kommen lässt, nur weil diese vom Mainstream abweichen. Auch wenn das Gesagte verstörend ist. Es gibt diese Menschen, und die Gesellschaft muss lernen, mit ihnen umzugehen. Sie meinetwegen auch ertragen. Was sollen diese ständig um Personen errichteten Tabuzonen? Wer hat da vor wem etwas zu verbergen? Zudem hilft diese Unart nur den echten Blendern, denn es wertet sie auf. Ich versuche unvoreingenommen gegenüber Menschen, die warum auch immer am medialen Pranger stehen, zu bleiben. Ich muss Menschen, die eine mir völlig unverständliche Haltung zu Thema X haben, nicht mögen, aber ich sollte sie fair beurteilen und nicht vorverurteilen, weil zum Beispiel Massenmedien hier vorgearbeitet haben.“

http://norberthaering.de/de/27-german/news/724-ken-jebsen#weiterlesen

Reposted frome-gruppe e-gruppe
Oh gucke mal, die Linken sind aus ihrem Tiefschlaf aufgewacht!
Die Obfrau der Linken im Ausschuss, Martina Renner, kritisierte die Koalition. Dass diese sich über das Datenleck derart empöre, folge "dem Kalkül einer rigiden Geheimhaltungspolitik im Interesse der Geheimdienste". Prinzipiell könnten die Papiere "ein wichtiges Korrektiv staatlicher Geheimhaltung" sowie eine Ressource für investigativen Journalismus sein.
NA ENDLICH sagt das mal jemand! Aus meiner Sicht ist diese ganze Geheimhaltung der Versuch einer Gesichtswarung von Berufskriminellen, die ihren eigenen, seit Jahren fälligen Rück- und Haftantritt hinauszögern wollen. Wenn du so eine Angst vor Transparenz hast, dass du deine Akten geheimhalten musst, dann kann das für mich nur heißen, dass da inkriminierende Beweise gegen dich drinstehen.

Mein Vorschlag zur Güte lautet daher: Politiker und Geheimdienstler dürfen Akten geheim halten, aber nur wenn sie damit automatisch sofort in den Ruhestand gehen. Und die Geheimhaltung läuft nach fünf Jahren automatisch und nicht verlängerbar ab.

Das ist doch mal ein Kompromiss, auf den man sich einigen könnte, findet ihr nicht?

Fefes Blog
Reposted frome-gruppe e-gruppe

December 02 2016

„Leiharbeit ist moderner Sklavenhandel“


Ich setze es als bekannt voraus, dass circa 5 Millionen Menschen in unserem Land von ihren Löhnen nicht mehr leben können und daher mit Hartz IV aufstocken müssen. Anders ausgedrückt, und ich halte diese Sichtweise für wichtig, können es sich die Unternehmen inzwischen „leisten“, Löhne zu bezahlen, die nicht mehr existenzsichernd sind. Früher hätten sie in solchen Fällen Insolvenz anmelden müssen, heute machen sie stattdessen Extra-Profite. Warum? Weil wir Lohnabhängigen ihre Personalkosten mittragen. Die Marktwirtschaft funktioniert also wunderbar – für das Kapital vor allem deshalb, weil ihr unternehmerisches Risiko inzwischen von ihren Opfern getragen wird.
https://kenfm.de/leiharbeit-moderner-sklavenhandel/

2,000 Veterans Just Arrived At Standing Rock To Form “Human Shield” Around Protesters

Over two thousand veterans have begun arriving at the Dakota Access Pipeline protest camp in North Dakota, intending to form a “human shield” protecting the protesters from the violent militarized police force that is defending the desecrating construction company.

The protesters, which number in the thousands, have been fighting to halt the construction of a $3.8 billion oil pipeline which would desecrate lands sacred to the Standing Rock Sioux and threaten the health of local water supplies. The police have been openly violating human rights with their intimidation tactics, setting attack dogs on protesters, sexually humiliating protesters with strip-searches and cavity exams, and arresting hundreds on trumped up charges.

http://occupydemocrats.com/2016/12/01/2000-veterans-arrive-standing-rock-form-human-shield-around-protesters-photosvideo/

The biggest ammo shipment in 20 years arrives in Germany

"The shipment by itself is special because it's over 620 containers," said Lt. Col. Brad Culligan, commander, 838th Transportation Battalion, Military Surface Deployment and Distribution Command. "We continue to build up the presence in Europe. This will help with reassuring our allies, along with the common defense of Europe if needed."
...
November 8, 2016
...
"This is about deterrence," said Lt. Gen. Ben Hodges, commanding general, U.S. Army Europe. "We could have 1,000 tanks over here, but if we didn't have the ammunition for them, they would not have any deterrent effect. It's another example of the commitment of the United States to security and stability in Europe."
https://www.army.mil/article/177936
Machtergreifung.
Reposted frome-gruppe e-gruppe

Die Krim wurde annektiert, das sagen einhellig alle westlichen Medien. Annexion bedeutet: Eine fremde Macht hält ein Gebiet, das ihr nicht zusteht, mit militärischer Gewalt besetzt. Aufgrund dieser Behauptung wird die russische Bevölkerung nun schon das dritte Jahr bestraft und eine seit 1941 beispiellose Aufrüstung direkt vor den Grenzen Russlands gerechtfertigt. Die „Krim-Annexion“ ist sozusagen das 9/11 der Russland-Krise. Deshalb kann man diesen Vorwurf gar nicht kritisch genug nachprüfen. Als wir dort ankommen, ist nichts von Besatzung zu spüren. Weder am Flughafen, noch in der Krim-Hauptstadt Simferopol, noch im touristischen Zentrum Jalta sehen wir Soldaten. Nicht einmal Polizisten. Lediglich die touristischen Sehenswürdigkeiten werden von uniformiertem Wachpersonal geschützt. Allen voran der Khans-Palast in Bachtschissaraj, das Heiligtum der angeblich schwer unterdrückten Krim-Tataren.

 In Jalta sind wir beeindruckt von einer vollkommen friedlichen und kulturvollen Sommeridylle. Am Abend versammelt sich alles, was sich herausputzen kann, auf der Uferpromenade, lustwandelt vorbei an Straßengalerien, Zauber- und Jonglierkünstlern, Streichquartetten und natürlich den Barden (in Deutschland bekannt unter dem urdeutschen Begriff „Singer-Songwriter“). Die Barden und Bardinnen singen vor dem Sternenhimmel überm Schwarzen Meer und das Publikum singt mit. Oder man tanzt auf dem Boulevard nach traditionellen russischen Weisen. Von bedrückter Stimmung ist hier nichts zu spüren.

 Wir bemühen uns, Leute kennenzulernen, begegnen Julia, einer Russin, die mit einem Ukrainer verheiratet ist, und einer ostdeutschen Frau, Maria, die ihre russische Schwiegermutter pflegt und die Krim seit über dreißig Jahren kennt. Auch nutzen wir jede Gelegenheit für kurze Gespräche. Alle bestätigen uns unabhängig voneinander, dass die überwältigende Mehrheit ihrer Bekannten und Nachbarn für den Anschluss an Russland gestimmt hat.

...

Dass man russische Staatsleute von Lenin bis Putin auf diversen Souvenirs veräppelt, ist russische Kultur und hat weniger mit Personenkult zu tun als mit einer Art russischem Humor, den wir einfach nicht verstehen. Wer Witze ernst nimmt, sollte vielleicht damit rechnen, sich lächerlich zu machen. Dass man fast nur noch Touristen aus Russland auf der Krim findet, hat eigentlich nur einen Grund. Seit 2014 machen sich europäische Reisebüros strafbar, wenn sie Reisen auf die Krim anbieten. 

Reise in ein bestraftes Land | Free21 NewsONpaper
Reposted frome-gruppe e-gruppe

December 01 2016

7064 8d2a 500
may be this considering too.
Reposted frome-gruppe e-gruppe

„Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Wer die ungesehenen Gesellschaftsmechanismen manipuliert, bildet eine unsichtbare Regierung, welche die wahre Herrschermacht unseres Landes ist. Wir werden regiert, unser Verstand geformt, unsere Geschmäcker gebildet, unsere Ideen grösstenteils von Männern suggeriert, von denen wir nie gehört haben. Dies ist ein logisches Ergebnis der Art wie unsere demokratische Gesellschaft organisiert ist. Grosse Menschenzahlen müssen auf diese Weise kooperieren, wenn sie in einer ausgeglichen funktionierenden Gesellschaft zusammenleben sollen. In beinahe jeder Handlung unseres Lebens, ob in der Sphäre der Politik oder bei Geschäften, in unserem sozialen Verhalten und unserem ethischen Denken werden wir durch eine relativ geringe Zahl an Personen dominiert, welche die mentalen Prozesse und Verhaltensmuster der Massen verstehen. Sie sind es, die die Fäden ziehen, welche das öffentliche Denken kontrollieren.“ (Edward Bernays, Propaganda, 1928)

Dass dieser geringen Zahl an Personen und ihren Konzernen diese Fäden durch das Internet und die sozialen Medien zumindest so weit aus der Hand genommen wurden, dass sie das “öffentliche Denken” und somit auch die Wahlergebnisse nicht mehr vollständig kontrollieren können, sorgt bei der “unsichtbaren Regierung” verständlicherweise für Panik. Dass man dann erstmal mit dem Finger auf einen “Schuldigen” zeigt, wie die verzweifelte “Washington Post” mit ihrer grotesken Fake-News-Liste, ist  ebenso nachvollziehbar wie kindisch, denn nach wie vor sollen “die Russen” es gewesen sein, die den amerikanischen Wählern “Trump” einflüsterten. Hier ist dieses Märchen, erzählt von der großen Nachrichtenagentur Bloomberg, noch einmal nachzulesen, wobei dem Autor ganz am Ende doch noch der Gedanken kommt, dass man sich vielleicht an die eigenen Nase fassen muss: “How did we end up more mistrusted by a large segment of Western readers and viewers than state-funded Sputnik or RT? Did we perhaps follow government narratives too closely and uncritically?”

Question Authority – Think For Yourself : Mathias Broeckers
Reposted frome-gruppe e-gruppe viaunbill unbill

Es gibt nicht nur schlechte Gründe – das ist klar – aber deiner Meinung nach wohl vor allem schlechte Gründe gegen Aktivismus?

Starogin: Das kann man doch nicht so allgemein beantworten! Was habe ich gesagt? Ich fasse einmal zusammen: die meisten linken Gruppierungen sind Wahlfamilien, die ihre Differenzen zu politischen Nachbarn maßlos überhöhen, um ihre Identitätsbaracken nicht verlassen und in einen solidarischen Klassenkampf ziehen zu müssen – der freilich auch andere, ganz und gar nicht psychologische Nachteile bedeutete. Die Rationalisierung dieser Nesthockerei funktioniert immer nach demselben Muster. Ich zitiere: „Nein, das sind Rassisten / Antisemiten / Sexisten / Feministen / Leninisten / Trotzkisten / Bellizisten / die haben ‚Das Kapital‘ nicht systematisch / nicht historisch / rein akademisch / unakademisch interpretiert / die haben eine autoritäre Diskussionskultur / die pinkeln im Stehen / die mögen keine Zwölftonmusik / die halten Denundden für ein Genie / einen Volltrottel / die interessieren sich nicht für Ökologie / sind Ökofaschisten / essen Fleisch / sind vegane Spinner / haben das Widerstandpotential der Popmusik nicht erfasst / die sehen sich Pornos an / sehen sich keine an / die beziehen sich auf Bücher aus dem Verlag X, obwohl das derselbe Verlag ist, der vor zehn Jahren in einem Sammelband einmal eine Rede von Y abgedruckt hat, der ja erwiesenermaßen ein Rassist / Antisemit / Sexist / Trotzkist / Bellizist / Stehpinkler ist, was man in unserer Clubgazette Z nachlesen kann. Die verstehen also nicht ansatzweise, worum es in dieser ganzen Scheiße eigentlich geht! Was zu tun ist und so. Deshalb kann man mit denen nicht reden oder zusammenarbeiten. Jeder Kompromiss mit denen wäre reaktionär / faschistoid / antisemitisch / rassistisch / sexistisch / trotzkistisch / bellizistisch / wie wenn man erst Fleisch isst und danach im Stehen pinkelt etc. und damit unvertretbar. Das sind Leute, die bekämpft werden müssen!“ Dieses Muster beinhaltet eine vielleicht nicht bewusst, aber akzeptiert unrealistische Forderung nach Reinheit der Lehre, die als Ausrede für mangelnde Praxisorientierung benutzt wird. Nur wenn alle den von der eigenen Gruppe mehr oder weniger einheitlich erreichten Grad an Erkenntnis und dogmatischer Reinheit erreicht haben, kann man erst beginnen, gemeinsam – was in diesem Falle gar nicht mehr hieße ‚gemeinsam‘, sondern eben einfach ‚wie eine Person‘ – gegen den eigentlichen Gegner vorzugehen, nämlich den Kapitalismus, in dessen Analyse sich komischerweise viele unterschiedliche Gruppen in grundsätzlichen Punkten (Scheinpolitik, Krisenhaftigkeit, Verarmung, Umweltzerstörung, globale Ausbeutungszusammenhänge, ideologische Nebenwirkungen, Kriege usw.) einig sind. Dabei ist jeder einzelnen Gruppierung klar, dass es NIEMALS dazu kommen wird, dass auch nur die Hälfte aller Linken ihrer eigenen Dogmatik beipflichten oder die auch nur dulden wird – sie, die jeweilige Gruppe selbst ist ja ein Beleg der Gründe und Mechanismen, die sie ebenso wie die anderen daran hindern. Die Beseitigung inhaltlicher Unterschiede – notabene nur bei den anderen!– ist also ein nicht erreichbares Scheinziel, das man sich setzt, um das wirkliche Ziel, nämlich die Ablösung der bestehenden Verhältnisse, dessen Erreichung das Erreichen des Scheinziels strategisch vorgeschaltet ist, gar nicht erst ansteuern zu müssen, weil es weniger amüsante Konsequenzen haben könnte.

https://le-bohemien.net/2013/03/01/weltrevolution-in-der-szenekneipe/

Reposted frome-gruppe e-gruppe
„Das Auswärtige Amt gibt erstmals zu, dass US-Standorte in Deutschland am tödlichen Drohnenkrieg der US-Armee beteiligt sind. Drei Jahre lang wurden Abgeordnete hierzu an der Nase herumgeführt und die Öffentlichkeit getäuscht. Die Bundesregierung ist auf diese Weise beteiligt an völkerrechtswidrigen extralegalen Tötungen. Das erfüllt aus meiner Sicht den Tatbestand der Billigung einer Straftat und der Strafvereitelung“, erklärt der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko zur heutigen Fragestunde im Bundestag.

Drei Jahre nach Übermittlung eines Fragekataloges der Bundesregierung hat die USBotschaft die Rolle Ramsteins als Knoten im US-Drohnenkrieg bestätigt. Das betrifft nicht nur die (inzwischen ausgebaute) dortige Relaisstation, sondern weitere Fähigkeiten zur Planung, Überwachung und Auswertung von Luftoperationen. Über die Anlagen in Ramstein und Stuttgart hatten Investigativ-Medien im Herbst 2013 erstmals berichtet. Dass diese für Einsätze mit Drohnen genutzt würden hatte der Ex-Drohnenpilot Brandon Bryant im NSA-Untersuchungsausschuss ausgesagt.

Bundesregierung anerkennt die Rolle Ramsteins im US-Drohnenkrieg

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP16816_011216.pdf
Der nächste Krisenschub 01.12.2016

ROM/BERLIN (Eigener Bericht) -

Vor dem italienischen Verfassungsreferendum am kommenden Sonntag wächst in Berlin die Furcht vor einer erneuten Eskalation der Eurokrise. Bei dem Referendum wird formal lediglich über eine Verkleinerung des italienischen Senats abgestimmt. De facto gilt der Volksentscheid jedoch als Votum über die Amtsführung von Ministerpräsident Matteo Renzi. Im Falle eines "Nein" werden Renzis Rücktritt und eine ernste Regierungskrise für möglich gehalten; bei vorgezogenen Parlamentswahlen wäre sogar ein Sieg der EU-kritischen Fünf-Sterne-Bewegung denkbar. Politische Erschütterungen dieser Art könnten, so wird befürchtet, das seit Jahren krisengeschüttelte Italien schwer treffen und eine seit einiger Zeit schwelende Bankenkrise zum offenen Ausbruch bringen. Experten vergleichen die möglichen Auswirkungen mit denjenigen, die der Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers in den USA mit sich brachte. Ein ökonomischer Kollaps Italiens, der drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone, könnte das Ende der Gemeinschaftswährung bedeuten - mit weitreichenden Auswirkungen für die gesamte EU.
...
Nach aktuellem Stand würde die Fünf-Sterne-Bewegung (MoVimento 5 Stelle, M5S) die Stichwahl klar gewinnen und die nächste Regierung stellen. M5S hat zwar ihre Forderung nach einem Austritt Italiens aus der EU zugunsten der Ankündigung zurückgestellt, die Union "von innen heraus" verändern zu wollen, hält jedoch bislang daran fest, die Bevölkerung über die Mitgliedschaft Italiens in der Eurozone abstimmen zu lassen. Aktuellen Umfragen zufolge zeichnet sich zwar - noch - keine Mehrheit für einen Euro-Austritt ab; doch beurteilt gut die Hälfte der Bevölkerung die Gemeinschaftswährung negativ, während gleichzeitig fast drei Viertel davon überzeugt sind, sie nutze lediglich Deutschland.
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59494
Reposted fromunbill unbill

November 29 2016

Presse, Funk und Fernsehen liefern ein sonderpädagogisches Vollprogramm, was neben Sport, Kochen, Supertalent, Titten und Blasmusik vor allem 24 Stunden Staatsbürgekundeunterricht liefert, in dem jede Nebensächlichkeit von "Experten" flankiert wird, die einem sofort sagen, wie man das gerade Gesehene gefälligst richtig zu verstehen hat und in dem die Journalisten und Moderatoren einer vorgegebenen Dramaturgie folgend als Stichwortgeber für Politiker fungieren, sorgsam darauf achtend, dass bei brutalstmöglicher Befragung der Kern der Sache weiträumig umfahren wird ...
Sebastian Köpcke 
Reposted frome-gruppe e-gruppe
Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda
Reposted frome-gruppe e-gruppe
It is easier to fight for one’s principles than to live up to them.
— Alfred Adler (via bintalghazi.tumblr.com)
Reposted frommr-absentia mr-absentia viae-gruppe e-gruppe
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl